Ein Ibexa (DXP) Jahresrückblick 2020

Ein Ibexa (DXP) Jahresrückblick 2020

Das Jahr 2020 sollte für uns alle bei Ibexa etwas Besonderes werden. Im Januar 2020 wurden bereits die Weichen für große Veränderungen gestellt: Die Änderung unseres Firmennamens und eine umfassende Neugestaltung unseres Produktangebots. In unseren Prognosen für 2020 haben wir die Pandemie, die jetzt Milliarden von Menschen betrifft, jedoch auch nicht vorausgesehen.

Trotz der außergewöhnlichen Umstände konnten wir unsere Pläne jedoch wie vorgesehen vorantreiben. In gewisser Weise habe ich das Gefühl, dass die letzten 12 Monate mehr Veränderungen für das Unternehmen und seine Produkte gebracht haben, als die 12 Jahre davor. Das hat für jeden bei Ibexa eine Menge Arbeit bedeutet, von der Technik über den Vertrieb bis hin zu Marketing und Finanzen.

Ein großer Teil der Arbeit fand hinter den Kulissen statt, aber vieles davon ist auch für unsere Kunden und unser Partnernetzwerk sichtbar: signifikante Produktveröffentlichungen, neue und verbesserte Online-Dienste und Marketingmaterial, das auf unserer neuen Markenidentität basiert.

Von eZ Systems zu Ibexa

Während ein großer Teil der Arbeit beim Übergang von eZ Systems zu Ibexa Ende April ein riesiger Hands-on-Aufwand war, wäre die Umsetzung letztlich ohne mutige Geschäftsentscheidungen nicht möglich gewesen. Ibexa verlässt den CMS-Bereich, der zur Standardlösung geworden ist, und konzentriert sich nun auf den Markt der Digital Experience Platform (DXP).

Während Ibexa DXP weiterhin eine universelle Entwicklungsplattform ist, haben wir uns dazu entschlossen, uns auf unsere Digital Experience Platform zu konzentrieren, um das führende Instrument für die digitale Transformation im B2B-Bereich zu sein - eine Veränderung, die durch den COVID-19-Ausbruch noch beschleunigt wurde. Als Teil dieser Strategie haben wir erkannt, dass es keine Einheitsgröße für alle Unternehmen gibt, was zur Einführung einer Produktfamilie führte, die auf der Ibexa DXP-Technologie basiert: Ibexa Content, Ibexa Experience und Ibexa Commerce.

Mit den verschiedenen Produkten können wir die Bedürfnisse von Unternehmen in verschiedenen Stadien der digitalen Transformation mit flexibleren Preisen besser bedienen. Dadurch können wir uns auch besser in verschiedene Technologie-Architekturen einfügen und Kosten sparen, indem wir nicht für Funktionen zahlen, die (noch) nicht benötigt werden. Zum Beispiel könnte ein Unternehmen, das sich auf einer fortgeschrittenen Stufe der digitalen Transformation befindet, Ibexa Content auf seiner eigenen Infrastruktur als Headless CMS für komplexe Content-Management-Anforderungen und hohen Datenfluss einsetzen.

Auf der anderen Seite könnte ein Unternehmen in der Fertigungsbranche mit Ibexa Experience, das auf der Ibexa Cloud gehostet wird, besser in seine Experience-Transformationsreise einsteigen. So können sie mit einem B2B-Verkaufsportal beginnen, ohne in eigenes DevOps-Personal zu investieren. Später können sie auf Ibexa Commerce aufrüsten, um einen durchgängigen digitalen Handel mit einer B2B-Commerce-Website zu ermöglichen.

Wir glauben, dass 2021 das Jahr des E-Business und des Wachstums im B2B ist. Wir sind hier, um zu helfen.

Online-Dienste und Content im Jahr 2020

Die Markenerneuerung fiel mit einer kompletten Neugestaltung unserer Online-Präsenzen zusammen. Die altehrwürdige Domain ez.no wurde durch ibexa.co ersetzt und hinter den Kulissen zogen wir von eZ Publish auf eZ Platform um. Wir haben einige Blogbeiträge und Partnerinhalte migriert, aber die Content-Architektur, die Implementierung und das Design wurden zwischen März und April 2020 auf eZ Platform 3.0 von Grund auf neu realisiert.

Nach dem Release haben wir die Plattform stabilisieren lassen und neue Funktionen wie Autorenprofile und subtile Verbesserungen wie ein neues Design für den Footer ausgerollt. Mit der Einführung von Ibexa DXP v3.2 (mehr dazu später) haben wir ein Upgrade von eZ Platform auf Ibexa Experience durchgeführt. Gleichzeitig haben wir die eZ Platform-Entwicklerseite (ezplatform.com) abgeschaltet und das Ibexa-Entwicklerportal unter developers.ibexa.co eingeführt.

Anfang Dezember haben wir schließlich ein aktualisiertes Partnerportal unter partners.ibexa.co gelauncht. Alle Seiten laufen auf den neuesten Versionen unserer Software auf der Ibexa Cloud, wir trinken also wirklich unseren eigenen Champagner, wie Roland Benedetti sagen würde. Im Jahr 2021 werden wir den Schwung beibehalten und das Erlebnis für unsere Kunden, Partner und Entwickler weiter verbessern. Und nicht zu vergessen unseren internen Mitarbeitern mit den neuesten Funktionen, wie dem brandneuen Image Editor, der in Ibexa DXP 3.3 (LTS) kommt, austatten.

Das Design und die technischen Upgrades sind letztlich nur ein Werkzeug, eine leere Hülle ohne Qualitätsinhalt. Aber die Personen bei Ibexa haben Ehrgeiz bewiesen und Artikel veröffentlicht, die von Geschäftsinformationen bis hin zu tieferen Einblicken in Technik und Sicherheit reichen. Werfen Sie einen Blick auf unseren Blog und bestimmen Sie Ihren persönlichen Favoriten. Technische Personen sollten sich zudem das Webinar über die Aggregation API in Ibexa DXP ansehen.

Zusätzlich zu all den Blog-Beiträgen, Broschüren, E-Books und weiterem Content haben wir uns auch mit Veranstaltungen beschäftigt. Die erste davon war die globale Partnerkonferenz 2020 in Malaga im Januar. Darauf folgte eine Reihe der Ibexa Engage 2020 Online-Events, die im Mai und Juni auf Englisch, Deutsch, Französisch, Polnisch und Spanisch stattfanden. Auf die nächste globale Veranstaltung, auf die wir hinweisen wollen, ist die Ibexa Global Partner Conference am 14. und 15. Januar 2021 (Partner, die sich noch nicht registriert haben: jetzt ist es an der Zeit). Aus Sicherheitsgründen wird dieses Event auch online stattfinden.

Zusätzlich zu den großen Konferenzen haben wir eine Reihe von Webinaren selbst und in Zusammenarbeit mit unserem Partnernetzwerk organisiert und durchgeführt. Besuchen Sie den Bereich Events & Webinare, um sich für kommende Veranstaltungen anzumelden und On-Demand-Aufzeichnungen vergangener Webinare anzusehen. Auch unsere Dokumentation hat ein neues Design erhalten und wir planen, die Struktur und den Inhalt in den kommenden Monaten weiter zu verbessern.

Das Beste zum Schluss: Produkt-Updates

Die ersten Abschnitte in diesem Artikel haben wenig darüber verraten, was bei Ibexa produktseitig passiert ist. Das Produkt hat bedeutende technische Upgrades erfahren, neue wichtige Funktionen und eine große optische Auffrischung, die auch die Benutzerfreundlichkeit verbessert hat.

Aus technischer Sicht war die Einführung von eZ Platform v3.0 ein wichtiger Meilenstein. Sie aktualisierte unser Kern-Backend-Framework von Symfony 3.4 auf Symfony 5.x, was sowohl neue Funktionen als auch Verbesserungen für die Entwicklererfahrung brachte. 3.0 bot der Entwicklung die Gelegenheit, ein wenig "Housekeeping" zu betreiben, um ein noch stärkeres Fundament für die Zukunft zu schaffen. Wir waren das erste große Produkt im Symfony-Ökosystem, das Symfony 5 übernommen hat, wodurch wir Zugang zum neuesten und besten haben, was PHP zu bieten hat.

Bei eZ Platform 3.1 war ein Hauptthema die Integration der B2B-E-Commerce-Software, die wir im Januar 2020 erworben haben. Neben der Commerce-Integration brachte 3.1 weitere Verbesserungen wie die Unterstützung von Elasticsearch und APIs für die Filterung von Repositories. Die nächste Etappe war die Einführung von 3.2, die insofern von Bedeutung war, als es sich um unsere erste Ibexa DXP-Version handelte. Mit Ibexa DXP haben wir auch eine bedeutende Änderung an der Art und Weise vorgenommen, wie wir unser Produkt verpacken. Anstelle eines einzigen Produkts (eZ Platform) haben wir jetzt eine Familie von drei Produkten: Ibexa Content, Ibexa Experience und Ibexa Commerce.

Die Produkte basieren alle auf der Ibexa DXP-Technologie, die ein direkter Nachfolger der eZ Platform ist. eZ Platform wird weiterhin unterstützt, wie in unserer Product Service Life-Dokumentation beschrieben. Es wird jedoch keine neuen Haupt- oder Nebenversionen für eZ Platform oder eZ Platform Enterprise Edition (EE) mehr geben. Ein Upgrade von eZ Platform auf Ibexa Content, Ibexa Experience oder Ibexa Commerce ist möglich und wird empfohlen, spätestens bis zum Erreichen des End of Life (EOL) von eZ Platform 2.5 (LTS) im März 2024.

In Ibexa DXP v3.2 steckt viel mehr als nur der neue Name. Es enthält technische Verbesserungen und neue Funktionen für den Endanwender. Vor allem aber wurde die Administrationsoberfläche grundlegend überarbeitet und an die Marke Ibexa angepasst. Das neue Design ist übersichtlicher und, was noch wichtiger ist, es gibt eine Richtung für das Design der Benutzeroberfläche für unser Backoffice vor, einschließlich einer integrierten Ibexa Personalization UI. Wir setzen die erfolgreiche, mit Server-Rendering und React.js angereicherte Architektur fort, die in eZ Platform 2.0 eingeführt wurde.

Der nächste Meilenstein für Ibexa DXP ist die Version 3.3. Sie enthält weitere neue Funktionen wie den bereits erwähnten Image Editor. Darüber hinaus enthält sie weitere technische Verbesserungen mit der Übernahme von Symfony Flex, der Verbesserung unserer GraphQL-APIs und vielem mehr. Mehr dazu hier in unserem Blog. Die Ibexa DXP 3.3 Release ist eine Long Term Supported (LTS) Version, die für eine Reihe von Jahren unterstützt wird, ähnlich wie die 1.13 und 2.5 LTS Versionen davor. Sie ist eine stabile Grundlage für Unternehmen, um ihr Geschäft auf die nächste Stufe zu heben - ganz gleich, von welcher Stufe aus Ihr Team startet.

Alle Details zu den Software-Releases von Ibexa im Jahr 2020 hier in diesen Beiträgen:

Mid-Enterprise Market Guide

Digital Experience Platforms

CMS Wire hat eine neue Ressource veröffentlicht, die Unternehmen dabei helfen soll, den DXP-Markt für mittelständische Unternehmen zu verstehen und Unterstützung bei der Auswahl des richtigen Anbieters und der richtigen Plattform für Ihre individuellen Geschäftsanforderungen und Infrastrukturbedürfnisse zu erhalten.

 

Guide herunterladen
Mid-Enterprise-Marktleitfaden für DXPs von CMSWire

Weitere Insights

NEWS
Von José Cuenca
09.02.24 | 4 Min. Lesezeit
NEWS
Von Nadija Gunko
01.02.24 | 5 Min. Lesezeit
MARKETING INSIGHTS
Von Nicole Gajda
31.01.24 | 3 Min. Lesezeit