Ibexa & ETECTURE auf der Rethink! B2B Marketing & Technology in Berlin

Ibexa & ETECTURE auf der Rethink! B2B Marketing & Technology in Berlin

Ein weiteres wertvolles Live-Event auf der Ibexa Agenda: Gemeinsam mit dem Partnerunternehmen ETECTURE war The B2B Game Changer am 22. und 23. November 2023 in Berlin präsent. Auf dem Rethink! B2B Marketing & Technology Event gab das Speaker-Duo dem Publikum wertvolle Insights und einen 10-Wochen-Fahrplan zur effektiven und effizienten CMS-Migration.

„Von Alt zu Neu in 10 Wochen: Eine erfolgreiche CMS-Migrationsstrategie“ – so der Titel des Rethink! Vortrags von Urs Reppel (Business Director, ETECTURE GmbH) und Ingo Hofmann (Partner Manager DACH, Ibexa).

Mit dem zentralen Gedanken, den Umstieg auf ein zukunftsfähiges Content Management System binnen kürzester Zeit zu arrangieren, ordnet sich der Vortrag der beiden Experten perfekt dem übergreifenden Leitthema des MarTech Events unter: „Zukunft des B2B-Marketings heute gestalten“.

Mustergültige CMS-Migration

Um dem geneigten B2B-Publikum eine erfolgreiche CMS-Migrationsstrategie zu vermitteln, wählten Urs und Ingo konkreten Praxisbezug statt grauer Theorie. Im Fokus des Vortrags stand die Success Story des gemeinsamen Kundeprojekts für die Anwaltskanzlei CMS Legal Services.

Anhand der zehnwöchigen Umstellung des international erfolgreichen Unternehmens der Rechtswissenschaften wird deutlich, welche Vorteile und Chancen die richtige Migrationsstrategie auch branchenübergreifend bieten kann. Die Kanzlei wurde auf Content-Management-Ebene komplett transformiert: Von einem veralteten System hin zu einer richtungsweisenden Ibexa Plattformlösung (DXP).

Aus dem Praxisbeispiel geht für die Teilnehmenden des Rethink! Events anschaulich hervor, wie die Migration eines Legacy CMS möglichst unterbrechungsfrei, ganzheitlich und nachhaltig erfolgen kann. Nicht zuletzt verweisen Ingo und Urs darauf, welche Faktoren für einen erfolgreichen Technologie-Stack entscheidend sind.

Mit Strategie und System in Rekordzeit Richtung Zukunft

„Smarte Planung ist schon der halbe Projekterfolg. Darum ist es bei einem anstehenden Migrationsprojekt entscheidend, sich frühzeitig die richtigen Fragen zu stellen“, betont Ingo Hofmann. Die zentralen Fragestellungen beziehen sich vor allem auf das passende System nach individuellem Anspruch sowie auf die Team-Zusammensetzung und die strategische Herangehensweise.

Wenn aus Fragen Antworten werden, hängt der weitere Projekterfolg vom System der Wahl ab. Die Ibexa DXP (Digital Experience Platform) bildet für fast alle Szenarien das perfekte Fundament, ohne starre  Strukturen vorzugeben. Insbesondere im Fall einer CMS-Migration bietet sich die skalierbare und flexible Plattform für einen schnellen und reibungslosen Übergang an.

Kurzweiliger Umstieg für langfristige Performance

Ist die Migration erst erfolgreich abgeschlossen, profitieren Unternehmen nachhaltig von mehr Effektivität und Effizienz. Optimierte Betriebs- und Lizenzkosten sowie die Nutzung vorhandener Infrastrukturen machen das System auch nach der Übergangsphase unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten attraktiv.

Zudem genießen Teams langfristig die Verzüge eines performanten CMS mit Personalisierungsoptionen und einfachem Zugriff auf Mail-Statistiken. Die Bedienung ist intuitiv und basiert auf Bekanntem und Erlerntem, sodass die Legacy Migration auch beim Anwender keine Reibungsverluste hervorruft.

Weitere Insights

NEWS
Von José Cuenca
09.02.24 | 4 Min. Lesezeit
NEWS
Von Nadija Gunko
01.02.24 | 5 Min. Lesezeit
MARKETING INSIGHTS
Von Nicole Gajda
31.01.24 | 3 Min. Lesezeit