CMS Law

Mehrsprachigkeit und Multisite

Herausforderungen

  • Mehrsprachigkeit: Als internationales Unternehmen muss CMS die eigene Webseite in mehreren Sprachen anbieten.
  • Multisite: Als Organisation unabhängiger Anwaltskanzleien, muss CMS Inhalte ausspielen, die für das jeweilige Land oder die jeweilige Region relevant sind.
  • Viele Redakteure: Mit einem Team von mehr als 40 Mitarbeitern, die regelmäßig an der Webseite arbeiten, ist das Management von Zugriffsrechten und Genehmigungen grundlegend.
  • Support: CMS wollte der LTS-Version (Long Term Support) der eZ Platform folgen.

Projektübersicht

CMS benötigte eine Digital Experience Platform, die zukunftssicher, verlässlich und für die Veröffentlichung vieler Inhalte geeignet ist. Nachdem sich das Unternehmen bereits früher für die Technologie von Ibexa entschieden hatte, sollte nun die Aktualisierung auf die neueste Version erfolgen, um langfristigen Support, verbesserte Leistung und ein besseres Benutzererlebnis für Redakteure zu gewährleisten, die an der Webseite mitarbeiten.

Geschäftsvorteile

  • Nutzerzentriert - Landing Page Builder und Form Builder machen es Benutzern deutlich einfacher und intuitiver, Informationen zu aktualisieren und der Seite hinzuzufügen
  • Die eZ Platform agiert als Repository für verschiedene Assets und Outputs
  • Höhere Donwloadgeschwindigkeit für mobile Endgeräte
  • Flexibilität bei Teilen von Inhalten auf der Webseite
  • Workflows und Berechtigungseinstellungen stellen sicher, dass Redakteure nur am für sie relevanten Teil der Webseite arbeiten

Warum eZ Platform?

CMS wollte ein über Jahre gewachsenes Sammelsurium an Webseiten aktualisieren, um die tatsächliche Struktur des Unternehmens widerzuspiegeln. CMS wollte zudem sicherstellen, dass die jeweilige regionale Webseite nur die Inhalte anzeigt, die den Erwartungen der lokalen Webseiten-Besucher und den Anforderungen der lokalen Gesetze entsprechen. Wenn auf der Webseite neuer Content veröffentlicht wird, z. B. ein Expertenleitfaden zu 5G, können Webseiten-Besucher aus verschiedenen Rechtsräumen auf diese, den Gesetzen des jeweiligen Landes entsprechenden, Inhalte zugreifen und sie herunterladen.

In Zusammenarbeit mit den digitalen Architekten des deutschen Digitalisierungsdienstleisters ETECTURE wollte CMS zunächst die vielen verschiedenen Webseiten konsolidieren, die es schwer machten, Anpassungen vorzunehmen und gleichzeitig die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen für verschiedene europäische Märkte sicherzustellen.

Die starken Multisite-Fähigkeiten und die Mehrsprachigkeit haben uns begeistert.
Lillibeth van Egmond
Senior Web Manager
CMS Law

Weitere Ziele waren Flexibilität, geeignete Anpassungsoptionen ohne umfangreiche Programmierung und einfach zu handhabende Berechtigungseinstellungen für mehr als 40 Redakteure, in Abhängigkeit von ihren Aufgaben und ihrem Standort.

Lillibeth van Egmond, Senior Web Manager bei CMS Legal Services, erklärt: „Sie können davon ausgehen, dass Berechtigungen bei so vielen Redakteuren ein wesentlicher Faktor sind. Außerdem wollten wir einen flexiblen Workflow umsetzen.”

Flexible Website auf dem neuesten Stand der Technik

Amsal Alihodzic, Senior Online Marketing Manager bei CMS, nennt den Hauptgrund, warum sich das Unternehmen für eZ Platform entschieden hat: „Die Stärke der eZ Platform ist das Veröffentlichen von Content. Und außerdem ist sie individualisierbar. Wir müssen viele verschiedene lokale Vorschriften und Wünsche beachten. Deshalb brauchen wir ein System, das wirklich einfach anzupassen ist.”

Vor einiger Zeit hat das CMS Legal Services-Team seine damals zehn bestehenden Webseiten gemeinsam mit den digitalen Architekten von ETECTURE auf eZ Publish zusammengeführt. Nun hat CMS erneut mit ihnen zusammengearbeitet, um auf die neueste Version der Digital Experience Platform von Ibexa - eZ Platform - zu aktualisieren. Eine Webseite mit einem modernen Erscheinungsbild, optimierten und einfach zu handhabenden Prozessen für die Veröffentlichung von Inhalten sollte entstehen. Zudem sollte sichergestellt werden, mit der langfristig unterstützten Version der Software zu arbeiten.

Wir haben uns für eZ Platform entschieden, weil das Veröffentlichen von Content eine große Stärke der Lösung ist. Und außerdem
ist sie einfach individualisierbar.
Amsal Alihodzic
Senior Online Marketing Manager
CMS Law

„Die neueste Version von eZ Platform konzentriert sich sehr auf die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit für Redakteure und Content Manager. Außerdem wollten wir den Landing Page Builder nutzen sowie die Möglichkeit haben, kürzere, nutzerfreundlichere URLs zu erstellen”, sagt Jochen Lindmayer, Head of Marketing and Brand bei CMS. Der eZ Page Builder, ein intuitiver Landingpage-Baukasten, war eine wichtige Funktion angesichts der Menge an Ratgebern und anderen Inhalten, die CMS für verschiedene Kampagnen und Informationsbedarfe in vielen Ländern erstellt.

CMS verwaltet Webseiten-Inhalte in zehn Sprachen. Daher ist es wichtig, übergeordnete Seiten und Unterseiten zu haben, um den Stand von Übersetzungen nachzuverfolgen und Seiten ausschließlich in einer bestimmten Sprache, für eine bestimmte Region oder einen bestimmten Rechtsraum erstellen zu können.

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit für Redakteure

eZ Platform bietet einen intuitiven Prozess für Redakteure. Sie können eine Seite mit modernsten Drag & Drop-Funktionen erstellen und zusätzlich problemlos Elemente wie Überschriften, Banner und Bilder auf der Seite platzieren. Darüber hinaus können beispielsweise dynamische Contentlisten eingebunden und der auszuspielende Contenttyp einfach definiert werden. Elemente können so eingestellt werden, dass sie für einen begrenzten Zeitraum oder auf unbestimmte Zeit angezeigt werden. Formulare können mit dem eZ Form Builder direkt erstellt und in Seiten eingebettet werden.

„Die Art und Weise, wie eZ Platform mit einer einzigen Instanz mehrere Sprachen und untergeordnete Seiten verarbeiten kann, war ebenfalls ebenfalls von entscheidender Bedeutung. Mit der eZ Platform ist es einfach, bei Bedarf einen weiteren Rechtsraum oder eine andere Sprache hinzuzufügen und den Aufwand dabei auf ein Minimum zu beschränken", fügt Urs Reppel, Projektleiter bei ETECTURE, hinzu.

Bei der Umstellung auf die neueste Version der eZ Platform konnte die Schulung der Redakteure auf ein Minimum reduziert werden, da sich die Funktionalität des Backends nicht wesentlich geändert hat. Lillibeth van Egmond führt aus: „Natürlich gibt es einige Tricks und Arbeitserleichterungen, aber wir sind es einfach angegangen. Unser Team erstellt Benutzerhandbücher und Richtlinien, um die Redakteure bei der Entwicklung neuer Contenttypen und Verbesserungen auf dem Laufenden zu halten.”

Leistungsfähiges und zuverlässiges System

Es gibt zusätzlich viele Templates, aus denen lokale Webmanager auswählen können, z. B. Vorlagen für Veröffentlichungen, Ratgeber und Veranstaltungen. „Mit der Einführung des Landing Page Builders reduzieren wir die Anzahl der Vorlagen und lokale Webmanager können problemlos eine Seite mit allen gewünschten Elementen erstellen”, sagt Amsal Alihodzic.

In der Zukunft möchte CMS unternehmensweit auf ein einziges Marketing-Automatisierungstool setzen und es mit der eZ Platform verbinden. „Dann können wir auch die Verwendung von Formularen mithilfe von eZ optimieren”, kommentiert Jochen Lindmayer.

Ein weiterer Wunsch ist, dass die Migration zur Steigerung der Webseitenperformance, besonders bei Mobilgeräten, führt. CMS nutzt einige mobile Apps, die über eZ Platform mit Content versorgt werden.

„Heute gilt mobile first. Obwohl wir eZ Platform nicht zum Erstellen von Apps verwenden, ist ein großer Vorteil, dass die Lösung unsere zentrale Datenbank mit allen unseren wichtigsten Daten ist. Wir speichern alles in einer zuverlässigen zentralen Ablage.

Es war für alle Mitarbeiter des Unternehmens von entscheidender Bedeutung zu wissen, dass wir ein verlässliches System haben und einen zentralen Speicher für Daten und Content aufbauen konnten, mit dem wir noch mehr tun können”, kommentiert Lillibeth van Egmond.

„Vertrauen war für uns der Schlüssel”, fügt sie hinzu, „und die eZ Platform erfüllt das sehr zuverlässig. Dies bedeutet, dass auch die Nutzer unserer Webseiten den Inhalten vertrauen können, die wir ihnen zur Verfügung stellen.” Sie ergänzt: „Wir betrachten die Webseite als zukunftssicher. Wir finden es sehr gut, dass eZ Platform teils ein proprietäres und teils ein Open Source-Produkt mit einer lebendigen, engagierten Community ist."

Lillibeth van Egmond fasst zusammen: „Wir sind sehr zufrieden mit der Anpassbarkeit von eZ Platform, unsere Anforderungen sind wirklich sehr gut erfüllt. Dazu bietet es den großen Vorteil, dass es einfach zu bedienen ist. Mit Hilfe von ETECTURE nutzen wir das Potenzial von eZ für unser Unternehmen und unsere Zielgruppen voll aus.”

 

Success Story herunterladen