Wachstum mit B2B E-Commerce beschleunigen

Transformieren Sie Ihren traditionellen Vertriebsprozess zu reibungslosem digitalem Handel, der alle komplexen Szenarien abdeckt.
Bis 2023 werden B2B-Organisationen mit Angeboten für den digitalen Handel 30 Prozent mehr Umsatz und 20 Prozent weniger Kosten haben als Wettbewerber ohne B2B-Seiten für den digitalen Handel.
Gartner, Leverage B2B Digital Commerce for Cost Optimization, Improved CX and Revenue Growth, 2020*
Geschäftsmodelle durchbrechen und modernisieren

In außergewöhnlichen Zeiten wie diesen müssen B2B-Unterenhmen – Großhändler, Distributoren, Hersteller und Lieferanten – anders denken, handeln und digital werden. Diejenigen, die ihre Geschäftsmodelle durchbrechen, auf digitalen Handel setzen und die neue Erfahrung des Kaufens und Verkaufens meistern, werden sich als Innovatoren und Führer positionieren.  
Design and manage complex B2B buying cycles with many stages.

Alle zur Verfügung stehenden E-Commerce-Kanäle nutzen

Testen Sie, was das Beste für Ihr Unternehmen ist, sei es der direkt Kontakt mit den Kunden über E-Commerce-Webseiten oder der indirekte, indem Sie Ihren Katalog und Ihren Bestand auf die führenden Marktplätze Ihrer Branche präsentieren – oder beides!

Einnahmequellen diversifizieren und vervielfachen

Öffnen Sie Ihren Kanal für mehr Absatzmöglichkeiten, indem Sie ergänzende Produkte zu Ihrem eigenen Angebot anbieten – entweder über ein traditionelles B2B-Modell oder ein Marktplatzmodell.

Build a seamless buying experience in any channel.

Bereitstellung vielfältiger Erfahrungen für alle Zielgruppen

Die Autonomie des Käufers verändert den B2B-Vertriebsansatzes weg von der Konzentration auf das Produkt hin zur Begleitung des Käufers auf seiner Kundenreise. Entscheidend ist, reichhaltige digitale Erfahrungen zu vermitteln, und zwar nicht nur für gewerbliche Käufer, sondern auch direkt für die Verbraucher.

Den gesamten Vertriebsprozess digitalisieren

Verwirklichen Sie ein Höchstmaß an Automatisierung durch:

  • Komplette B2B-Shops, integriert mit PIM, ERP und CRM
  • Digitalisierte Kataloge
  • Selbstbedienung: Online Angebote einholen, verhandeln und Bestellungen (und Nachbestellungen) abschließen

Die umfassende Digitalisierung bietet Möglichkeiten für Up- und Cross-Selling mit intelligenten Empfehlungen und einem höheren Grad an Personalisierung.

Komplexe B2B-Einkaufsreisen vereinfachen und optimieren

Der Hauptunterschied zwischen B2B und B2C besteht darin, dass ein B2B-Käufer selten eine einzelne Person ist, sondern meistens ein Team, in dem jeder eine andere Aufgabe hat. Sorgen Sie dafür, dass Sie die verschiedenen Teammitglieder durch Digitalisierung individuell erreichen. Das schließt auch die Möglichkeit ein, mehrere Rollen zu verwalten, eine Self-Service-Kontoverwaltung bereitzustellen oder stark regulierte Kaufprozesse zu gewährleisten.

Komplexe und dynamische Preisgestaltung berücksichtigen

Im B2B-Bereich sind Preisgestaltung und Bezahlung komplex, mehrstufig und sehr individuell, und die Käufer drängen immer wieder auf günstigere Konditionen. Die Integration mit dem ERP-System (in dem die vertraglichen Einzelheiten der Zahlungsbedingungen gespeichert sind und in dem der Bestand überwacht wird) ermöglicht eine maßgeschneiderte Preisgestaltung mit großer Präzision und Flexibilität. Komplexe Preisstrukturen lassen sich dabei kontinuierlich an eine genaue und zeitnahe Erfassung der Bestandsposition anpassen.

 

*Gartner: Leverage B2B Digital Commerce for Cost Optimization, Improved CX and Revenue Growth. Published 6 July 2020